Krawall & der Moechtegernschwede aus Manchester

Ach jaaaaa...bin gerade von E wieder gekommen, kann aber nicht schlafen bzw habe noch gar keine Lust ins Bettchen zu steigen. Das Handy was ich netterweise nicht mithatte zeigte 29 Anrufe in Abwesenheit und 78 neue Nachrichten an, nett...

 
Samstag war ich noch schnell mit Elke in Düsseldorf verabredet, mein erstes Ziel war Hallhuber, wo ich von Bea erfuhr, dass das Auge meines Hasis im Eimer ist, Kontaktlinsen in Verbindung mit Klimaanlage sei dank. Dann gings weiter mit Elke zum Sternverlag, wo ich nach einigem Hin&Her ein grosses dickes Buch

 
Charlotte Seeling

"Mode Das Jahrhundert der Designer 1900-1999"

 

eine Fachzeiteitschrift zum Thema Mode

"Zoo"

 

und ein Buch

"Wie man in Highheels unfallfrei eine Gluehbirne eindreht"

 

kaufe, <33.

 

Auf der Rueckfahrt war ich dann schon allzu versonnen ins Buch, sodass ich fast an meiner Haltestelle vorbei gefahren waere....

 

Die Nacht verbrachte ich ins Jens Bett, wo ich neben einer ausfuehrlichen Massage auch noch andere Dinge bekam, (siehe Eintrag tiefer)

 

 

Sylvester

 

Gestern ruhte ich mich dann erst aus, stieg in die Wanne und fuhr dann zu Elke, wo wir Grease schauten & uns fertig machten (danke noch mal fuer die tolle Hochsteckfrisur<3)... Dann fuhren wir samt Asti nach Aachen, leicht angeschickert^^ dann Richtung Casino, wo wir unsere Jacken loswurden, und in den Genuss von einem schoenen Club kamen.

Der Club war klein, verwinkelt, heimisch, leuchtend. Die Leute waren gemischt, vom Anzugtraeger bis zum Suedlaender in weisser Hose fand man dort alles.

Darunter auch ein Kerl mit Lackschuhen (aber net mein Fall) + Lederjacke, eine Mischung aus dem Policeman und fettbaeuchigem Stripstefan, Broeckelfreund. Wie er tanzte, erinnerte mich dann doch stark an Mr. Broeckel, der mich einmal umtanzte like an Aeffsche, original. Jaja. Dabei glotzte er dauernd zu mir, stieß mich an, sprach uns spaeter an. Meine Herren.

Mein Interesse galt viel eher einem Kerl mit einem goettlichen Gesicht, einer arroganten Austrahlung + scheiss Klamotten. Er erinnerte mich an einen Rezeptionstypen aus Kobenhavn, <3.
Doch es sollte noch besser kommen.

Als wir das Feuerwerk im Regen und zwischen hunderten von Menschen genossen hatten, ein wenig getanzt & getrunken hatten, machten wir uns irgendwann auf den Weg hinaus.

Draussen war, ja wer war da bloss, the fast swedish boy, welcher uns dann auch noch auf einem perfekte akzentuierten Englisch ansprach. Er haette wirklich Schwede sein koennen, nur diese Klamotten, waeeeeh: weisse skaterartige Turnschuhe, Jeans, ein (vermutlich gefaelschtes - lt E, selbst hab ich nicht drauf geachtet) rosa Lacoste - Polo, schwarze Fellkapuzendaunenjacke. 'errlisch. Wir gingen aber weiter, weil sie nun doch sehr alkoholisiert schienen, und nicht unsere Preisklasse.

Elke schoss noch ein paar Bilder vom Brunnen und Gebaeude, als wir die beiden ploetzlich an einem Taxi stehen sahen, Taxiiiiii, welche in dieser Nacht bekanntlich sehr begehrt sind. Ich fragte, ob wir mitfahren koennten. Der Kerl sprach auch deutsch, klaro...:D...aber nicht immer. Die Taxifahrerin beteiligte sich am Gespraech, waehrend ich eine Aetztuete von Moechtegernrapper oder sonst irgendnem Rotzbengel neben mir ertragen musste. Als sich betreffendes Blondchen von vorne umdrehte, konnte ich dieses wundertolle Gesicht genauer betrachten. Er schaute mir dann noch laenger hinterher, tjaja.

Wir luden die beiden aus, und die Taxifahrerin erzaehlte uns, wie arrogant dieser Typ doch sei und danach nur noch Schmarn, doesnt maetter. Aber - sie hatte Recht, er war ein wenig arrogant, hatte nicht diese schreckliche Ausdrucksweise am Leib.

Nummern oder irgendwas wurden nicht ausgetauscht, ich bereue es nicht, aus den o.g. Gruenden. But: ich wuenschte, wir haetten ein Foto von diesem Gesicht gemacht. Aber an so etwas denkt man natuerlich nicht. Grr.

Auf der Rueckfahrt stoerten ein paar Nervensaegen meinen Daemmerzustand, so dass ich meine Sarkasmus spielen lassen musste. Der eine Kerl sagte nur, dass ich ohne den Fellpulli ja ganz suess aussaehe. Ja :* -.-

 

 

Nebenbei: Der Zustand meines Opas hat sich verschlechtert. Mir geht es nicht besonders deshalb, aber ich gebe mir alle Muehe, dass zu verdraengen.

Ausserdem: Von Chris bekam ich kein frohes neues Jahr, nur von hundert (pardon, 78) anderen Menschen, u.a. Ludger (?!), Marc (in 3facher Ausfuehrung), Ben, Mo, ...

Und: Jahresabschluss, Vorsaetze und Rueckblick folgen. Dazu muss ich aber erstmal meine Notizen ausarbeiten

 

Ich wuensche euch was, Madame geht jetzt Mittagessen (auch wenn sie keinen Hunger hat, wie immer after Pachty) & danach ein wenig ins Bett, einen schoenen Film schauen & schlafen.

Ihr hoert nachher von mir. Ich wuensch euch allen ein schoenes neues Jahr - auf das eure Wuensche in Erfuellung gehen und das naechste Jahr viele Sonnenstrahlen mit sich bringt.

Eure Schlulitaaaa~ 

 

Dancing Queeen am 1.1.07 13:13


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Walk on!

Laufsteg
Modedesignerin
Models
Kostuemkiste
Impressionen
Links

Other:

Luxus Blondie
Trendy Blondie
Rock Blondie

Gratis bloggen bei
myblog.de